Wir berichten:
 

Rechtsanwälte auf unseriösem Mandanten-Fang? – Unlautere Kundenakquise? – Schleppnetz-Anwälte
Manche Rechtsanwälte bedienen sich scheinbar unlauterer, oder zumindest unseriöser Methoden bei der Mandanten-Gewinnung und verstecken sich unter anonymen Deckmäntelchen und anonymen Accounts im Internet! Hier fällt besonders auf, dass die telefonischen Rückwärts-Suche-Portale, wie z.B. Tellows, whocallsme & Co scheinbar ein richtig lukratives Sammelbecken für manche RAe sind und dieses gerne für sich und ihren Mandanten-Fang nutzen.



 

 



 

 

 

 

 


 

Wir berichten:
 

Abmahnwahn – Werbung und Wahrheit am Beispiel Internetrecht Rostock – Kanzlei Richard & Kempcke

An verschiedenen Stellen hatten wir ja schon die Kanzlei Richard & Kempcke mit ihrem Homepage-Auftritt „Internetrecht-Rostock“ erwähnt. Auch, dass diese Kanzlei im großen Stil auf Mandanten-Jagd ist und dabei auch als Kanzlei den Ruf hat, dass sie das sogenannte Schleppnetzfischen dabei bundesweit betreibt. Betrachtet man dann aber auch noch deren Arbeitsweise, ihre wahren Erfolge und die Werbeaussagen, bzw. was sie dort in den Werbeaussagen als Erfolge suggerieren wollen, ergibt sich scheinbar eine Schräglage zwischen Wahrheit und Fiktion. Zumindest muss man so etwas vermuten, wenn man Berichten im Internet Glauben schenken will.