Auf unseren Seiten zeigen wir, dass so mancher Anwalt auf Mandantenfang geht und dem Kunden oft ein falsches Bild vermittelt.

Hier haben wir mal ein paar Fälle zusammengetragen, wie so eine Klage wegen angeblicher Abzocke oder ähnliches aussehen kann... 

Widerspruch zu eigenem Handeln
"Wer umfangreich selbst Einträge im Internet unter entsprechender Datenweitergabe vornimmt, setzt sich in Widerspruch zu eigenem Handeln, wenn in diesem Fall der Vertragspartner Auskunft über die Herkunft der Daten geben soll."

§ 7 UWG

§ 7 UWG (Verbot von Cold Calls) ist kein Schutzgesetz im Sinne des § 823 II BGB. Schadenersatzansprüche (insbesondere auf Vertragsaufhebung gerichtet) können nur von Mitbewerbern geltend gemacht werden.

Bezeichnung Inhaber/-in des Unternehmens
Wer sich in einem Vertrag als Inhaberin des Unternehmens bezeichnet, kann sich nach Treu und Glauben (§ 242 BGB) nicht später auf Verbraucherrechte berufen.

Vermietung einer Ferienwohnung

Wer dauerhaft eine Ferienwohnung vermietet, ist Unternehmer und kein Verbraucher.

Vorgeben ein Gewerbe zu führen
Wer vorgibt, ein Gewerbe zu führen, kann sich nach Treu und Glauben (§ 242 BGB) nicht später darauf berufen, er habe gar kein Gewerbe angemeldet.